Logo Sundelas

Schafe

Das Spiegelschaf

 

Auf unserem Hof leben ca. 20 Pro Specie Rara Spiegelschafe.

 

Die Rasse

Das Spiegelschaf ist eine seltene Rasse und wurde 1985 von der Stiftung Pro Specie Rara vor dem Aussterben gerettet. Seinen Namen verdankt das Schaf der markanten, wollfreien und glatten Stirn, dem sogenannten Spiegel. Neben dem Kopf sind auch Bauch und Beine nicht bewollt. Charakteristisch ist die Kopfzeichnung mit schwarzen Augenflecken, Ohrspitzen und Nüstern. Diese ist besonders bei den Lämmern ausgeprägt und verblasst mit zunehmendem Alter. Gut gezeichnete Jungtiere sind am ganzen Körper gefleckt. Das Spiegelschaf ist robust, genügsam, unkompliziert, geländegängig und anpassungsfähig. Die Spiegelschafe sind im Vergleich zu anderen Schafrassen anspruchslos. Die Aue (weibliches Schaf) wird bis 73 cm gross und bis 65 kg schwer. Der Widder (männliches Schaf) wird bis 80 cm gross und bis 80 kg schwer. Die Auen lammen ein-, seltener zweimal pro Jahr, wobei sie meist Mehrlingsgeburten haben.

 

Geschichte

Das Spiegelschaf stammt von alten Bündner Schafrassen wie zum Beispiel vom Prättigauer Schaf ab und hat vermutlich Einflüsse vom Seidenschaf und dem Luzeiner Schaf. Im 17. und 18. Jh. waren die Grenzen für Wanderschafe noch offen, weshalb auch österreichische Rassen wie das Montafoner- und das Brillenschaf an der Entstehung des Spiegelschafes mitgewirkt haben dürften. Vor drei Jahrzehnten war das Landschaf mit dem schmalen Kopf, der glatten, wollfreien Stirn und dem ebenfalls wollfreien Unterbauch vom Aussterben bedroht. Mit den letzten Exemplaren eines Halters in Graubünden begann Pro Specie Rara 1985 mit der Wiederaufzucht der alten, robusten Rasse. Seit Januar 2004 ist das Spiegelschaf als Schweizer Schafrasse beim Bund offiziell anerkannt und durch Pro Specie Rara gefördert. Heute wird die Erhaltung und Vermehrung des Spiegelschafs durch den Spiegelschaf Zuchtverein SSZ wahrgenommen.

 

Produkte vom Schaf

Fleisch: Das Fleisch des Spiegelschafs ist feinfaserig, fettarm und sehr schmackhaft. Wir verkaufen Frischfleisch ab Hof.

 

Die Wolle des Spiegelschafs ist eher grob und oft gezwirnt. Sie ist weiss, ausser Lammwolle. Gut geeignet für Teppiche, Filz, Duvets und Kopfkissen.